Mein Credo

Humanistische Haltung
Im Mittelpunkt steht der Mensch: Ich begreife Menschen als autonome, selbstregulative Individuen, die die Fähigkeit zur Selbstreflexion und Selbstheilung besitzen (Konzept der Autopoiese). Wertschätzend achte ich die Einzigartigkeit des Individuums und begegne meinen Klienten mit unvoreingenommenem Respekt.

Systemisch-Konstruktivistisches, Lösungs- und Ressourcenorientiertes Denken

  • Wir sind immer „Teil eines Ganzen“, daher ist unser Erleben und Verhalten in der Dynamik von wechselseitigen Beziehungen zur Umwelt zu betrachten. So können wir erkennen, was für die von uns gewünschte Veränderung förderlich ist.

  • Es gibt keine objektive Wirklichkeit, sondern jeder konstruiert seine eigene Wirklichkeit.

  • Um Probleme zu lösen, müssen deren Ursachen nicht bekannt sein. Das Nachdenken über Probleme kann sogar weitere Probleme generieren. Im Gegensatz dazu werden beim Konstruieren von Lösungen weitere Lösungen assoziiert.

  • Die KlientInnen sind Expertinnen für sich selbst und tragen bereits alle Ressourcen zur Lösung des Problems in sich. Meine Aufgabe ist es, den Zugang zu diesen Ressourcen zu ermöglichen.

  • Meine oberste Prämisse ist es, meine KlientInnen dabei zu unterstützen, den Handlungsspielraum in die von ihnen gewünschte Richtung zu erweitern.

 

Handlungs- und Erlebnisorientierung
Um der Ganzheitlichkeit des Menschen gerecht werden zu können, macht es Sinn, nicht nur Kopf, sondern auch Herz und Hand (und alle anderen Sinne) anzusprechen. Erleben macht Reflexion möglich und erschafft neue Sichtweisen.

Sinnstiftung
Das Streben nach Sinn ist im Menschen verankert und wirkt als primäre Motivationskraft.

Salutogenese
Gesundheitsförderung ist mir ein Anliegen. Ich richte den Blick auf attraktive Gesundheitsziele und helfende Ressourcen statt zu versuchen, die Ursachen von Krankheiten zu vermeiden. „Schatzsuche“ statt „Fehlerfahndung“!

Achtsamkeit
Ein achtsamer Bewusstseinszustand erzeugt Empathie, Präsenz und Akzeptanz. Achtsamkeit ist Teil meiner Haltung mit der Intention meine Umgebung wahrzunehmen ohne zu beurteilen. Erfahrungsgemäss fördert dies die positive Wirkung meiner Beratungsarbeit.

Weiterentwicklung
Fortbildung und Reflexion durch Supervision ermöglichen mir, persönlich zu wachsen und meine KlientInnen besser begleiten zu können.

Nachhaltigkeit
Genauso wichtig wie der Erkenntnisgewinn ist die Umsetzung desselben in die gewünschte Verhaltensänderung. Transfersicherung ist ein wesentlicher Bestandteil meiner Beratung.

 

Ethik
Als ÖVS-Supervisorin verpflichte ich mich, die ethischen Ziele der ÖVS zu unterstützen.

© 2020 Leila Hajikhanian Coaching Alle Rechte vorbehalten

  • LinkedIn
  • Xing
  • Facebook
  • Twitter